Wasserstoffreiches Wasser, Magnesium, Gesundheit und Wasserfiltersysteme

Wasserstoffreiches Wasser, Magnesium, Gesundheit und Wasserfiltersysteme

Die Gesundheitsvorteile von wasserstoffreichem Wasser sind hauptsächlich durch den Zellschutz gegen freie Radikale begründet. Freie Radikale zerstören die Zellen. Prof. Atsunori Nakao hat das durch reichliche Forschungen an der Uni Pittsburg nachgewiesen.

Atommodell

Antioxidanzien und freie Radikale

Wie arbeitet nun Wasserstoff? Es ist bekannt, dass ein Wassermolekül – H2O ein Sauerstoffatom und 2 Wasserstoffatome enthält. In unserem Körper funktioniert Wasserstoff als Antioxidans und hilft dadurch die Zellzerstörung- und Entzündungsprozessse zu unterbinden. Dadurch wird die DNA geschützt und unkontrolliertes Zellwachstum wie bei Krebs vermieden.

Wasserstoffangereichertes Wasser wird von den Zellen besser aufgenommen. Wasserstoffreiches Wasser kann man einfach durch eine chem. Reaktion mit Metallmagnesium erreichen.

Magnesium dieser Art reagiert mit normalem Wasser und erzeugt permanent Wasserstoff mit 0,3-0,5 ppm Konzentration.

Umwandlung: Mg(s)+2H20(l)>Mg(OH)2(aq)+H2(g)

Unser Wasserfilter Tischgerät WATEC PITCHER enthält reichlich Magnesium in Form von gepressten Kugeln,welche dann die Ionen abgeben.Wir können das leicht nachmessen,da sich bei dieser Art Wasser der PH Wert nach oben bewegt und das REDOX Potenzial nach unten in den negativen Bereich.

Haben wir die Zusammenhänge verstanden,werden wir immmer dafür sorgen dass wir möglichst viel basische Ernährung zu uns nehmen.Über Wasser trinken ist es natürlich einfach,da wir das sowieso tagtäglich zu uns nehmen müssen.

Wird das Wasser dann noch vitalisiert,haben wir das Optimum an Gesundheitsdrink erreicht.Wir weisen das tagtäglich mit unseren Partnern via Stoffwechsel Analyse nach.

 

Video zum Thema Wasserstoffwasser