Was ist das gesündeste Brot?

Was ist das gesündeste Brot?

Was ist das gesündeste Brot?

Was ist das gesündeste Brot?

In der westlichen Welt ist Brot das Grundnahrungsmittel schlechthin. Allerdings ist es genau deswegen ein primäre Verursacher vieler Krankheiten, da Industrie Brot ein Mix aus chemischen Stoffen und isolierten Kohlenhydraten ist.

Zusätzlich ist das Industriebrot auch für die steigende Übergewichtigkeit der Menschen in der westlichen Welt mit verantwortlich.

Ein typisches Industriebrot hat keine Vitalstoffe, da ja das Mehl ein sogenanntes Auszugsmehl ist, welches aus Haltbarkeitsgründen aller Vital Stoffe welche in den Schalen sind, beraubt wurde. Das Mehl wird schon im oxidierten Zustand verwendet. Zusätzlich sind noch Hilfsstoffe jeglicher Art aus der Laborküche enthalten w.z.B. Backmittel und Transfette.

Also ist es auf keinen Fall der Gesundheit zuträglich-allerdings macht es in der richtigen Menge gefuttert-satt!

Vollkornbrot soll mega gesund sein, wird immer wieder proklamiert und sieht im Regal wegen der dunklen Farbe auch so aus, was bei weitem leider nicht stimmt.

Hier einige Zahlen:

*In der Backindustrie sind über 1000 nicht deklarationspflichtige Zusatzstoffe zugelassen. Nach der Höchstmengenverordnung gilt es als nicht zugesetzt, wenn eine gewisse Grenze nicht überschritten wird.

*1986 produzierten in BRD die Backmittelhersteller schon 13.500 Tonnen Backmittel.

                     Chemie-in-Lebensmitteln.de

Die Zusatzstoffe sorgen für

1.Volumen

2.Elastizität

3.Porengrößensteuerung

4.Farbgebung von Brot

5.Eine schöne Kruste

6.Die Gärungsdauer des Teiges zu minimieren

Zusätzlich ist das Massensaatgut mit jeder Menge Pestiziden belastet. Mehr als die Hälfte des Saatgutes kommt aus Übersee. Wieviel beigemengtes Saatgut hier genverändert ist, kann durch Stichprobenprüfung gar nicht mehr festgestellt werden.

Vorsichtsmassnahme: VITAL STAR in Brotbox legen.

Pestizide und Chemie im Brot

Es werden ca. ½ Tonne Kunstdünger / Hektar Anbau heutzutage inkl. jeder Menge Pestizide verwendet.

Der Pro Kopfverbrauch von Brot liegt in Deutschland bei etwas 80 Kg. Davon kann man von ca. 2 Kg an Backzutaten rechen, was die Chemie beisteuert.

Nach offizieller Einschätzung gibt es in BRD heutzutage fast keinen Bäcker mehr, welcher seine Waren ohne chemische Zusatzstoffe erzeugt.

Eine Deklarationspflicht ist bei der Broterzeugung nicht vorgesehen. Also müssen die Brothersteller keine Daten auf die Verpackung schreiben (was allerdings heutzutage immer mehr , zumindest im Supermarkt als Wettbewerbsvorteil ), oft angegeben wird.

Meist kaufen die Bäcker schon fertige Backmischungen ein um im harten Wettkampf bestehen zu können. Was da wirklich drin ist weiß auch der Bäcker nicht, da es ja auch ein Patentgeheimnis gibt.

Der Haupauslöser für Zöliakie-Glutenunverträglichkeit-ist das heute weltweit verwendete Glyphosat in den Getreiden. Alle Massengetreide sind gentechnisch verändert und vergiftet. Dies hat große Auswirkung auf unser BIOM.

Lies auch den Report über Weißbrot und Pizza

Natürlich gibt es auch heute noch vertrauenswürdige Bäcker, die absolut gute Ware anbieten, aber das sind dann i.d.R. Familienbäckereien, die sich nicht von der Geldgier mitreißen haben lassen.

Fazit

Somit wissen wir als gutgläubige Käufer eigentlich gar nichts über die Inhaltsstoffe und vermuten, wie immer, das Beste.

Deswegen empfehlen wir das Brot immer selber zu backen und bei Bedarf einzufrieren ,wie wir das in der VITAL ENERGY auch zu tun pflegen.

Verwenden Sie auch unser WATEC Wasser dazu.

Ein Brot nur aus gesunden Samen und Körnern ohne Bindemittel und sonstige ungesunde Zutaten.

Die Körner und Samen müssen natürlich biologisch sein und man muß am Anfang gute vertrauenswürdige Quellen suchen, welche absolute Qualität anbieten.

Was ist das gesündeste Brot?

Hier ist das Rezept

Brotrezept

Brotrezept

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.