Bluthochdruck-Hypertonie

Bluthochdruck-Hypertonie

Bluthochdruck-Hypertonie

Bluthochdruck-Hypertonienaturheilkunde bluthochdruck

In Österreich erleidet alle 20 Minuten jemand einen Schlaganfall. Man spricht von einem Schlaganfall wenn ein Blutgefäß im Gehirn wegen einem Gerinnsel blockiert oder verengt ist und das Blut nicht mehr widerstandslos fließen kann.(Ischämischer Schlaganfall) Im Extremfall kann so eine verstopfte Ader auch platzen (hämorrhagischer Schlaganfall)

Tritt dieser Fall ein erhält ein Teil des Gehirns nicht mehr genug Blut und damit kommt es zur Unterversorgung mit dem lebenswichtigen Sauerstoff. In dem Fall fällt dann in d.R. der funktionelle Teil des Gehirns dieser betroffenen Region aus.

Die Regelfälle sind im Gegensatz zu den Gehirnblutungen aber ischämische Schlaganfälle ohne Blutung.

Ein Schlaganfall stellt immer eine Notfall Situation dar und muss unverzüglich behandelt werden, wobei die max. Zeit 5 Std. bis zur Verarztung nicht überschreiten soll um Spätfolgen zu vermeiden.

Selbst wenn die Symptome wieder von alleine verschwinden ist es unbedingt nötig eine ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Das Risiko von kurzzeitigen neurologischen Symptomen kann dann innerhalb weniger Wochen zu einem schweren Fall mutieren.

Durch frühzeitige Behandlung-falls erkannt-lassen sich schwere Folgeschäden w.z.B. Gedächtnisstörungen, Lähmungen von Gliedmaßen u.a. mildern oder ganz vermeiden.

Bluthochdruck-Hypertonie

Bluthochdruck-Hypertonie

Bluthochdruckrisiko

Die Hälfte aller Schlaganfälle wird durch Bluthochdruck verursacht. Der Hochdruck führt naturgemäß zur Gefäßverkalkung( Arteriosklerose). Dadurch werden logsicherweise die Blutgefäße verengt.

Bluthochdruck-Hypertonie

Bluthochdruck-Hypertonie

Wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht kann man das am Gegenüber leicht durch geplatzte Mikroadern im Gesicht oder im Badekostüm an anderen Körperteilen der Betroffenen erkennen. Typisch für Bluthochdruck. Meist wissen die Betroffenen die äußerlichen Kennzeichen selber gar nicht zu deuten.

Die Logik: Je höher der Blutdruck, umso höher die Gefahr für einen Schlaganfall.

In Austria, im Land der Schlemmer und Genießer hat jede 4.Person Bluthochdruck. Im fortgeschrittenem Alter ist es dann schon fast jede 2. Person die davon betroffen ist.

Bluthochdruck-Hypertonie

Bluthochdruck-Hypertonie

Ursachen

Neben geringen erblichen Faktoren spielt die Hauptrolle der Lebensstil, wobei hier die Ernährung im Vordergrund steht. Die Bevölkerung hat heutzutage leider kein Ernährungswissen und schiebt sich alles in den Rachen was schmeckt. Das wird logisch industriell ausgenutzt und der Geschmack wird auch bei dem größten Mist optimal hin getrimmt.

Prinzip in der heutigen westl. Gesellschaft:

Die Megakonzerne für Nahrungsmittel machen die Gewinne und die dadurch entstehenden Kranken werden dem Sozialsystem zugeschoben, was wiederum  auch die Bevölkerung bezahlt.

Erfüllungsgehilfe bei dem bösen Spiel ist immer ausschließlich der Staat, der seiner Verantwortung das Wissen über gesunde Ernährung, schon in der Schule zu vermitteln, nicht nachkommt.

 

Zum Thema richtige Ernährung haben wir einige BLOG Berichte verfasst. Um es zusammenzufassen:

Keine oder wenig industriell verarbeitete Lebensmittel, sowie Industrie- Zucker und Salz meiden. Kochkost bedingt verwenden und als Lebensmittel Nr. 1, immer  bestes Wasser trinken und davon min. 0,030L/Kg Gewicht/Tag. Wasser oder Getränke mit Kohlensäure unbedingt vermeiden. Rauchen, Alkohol und wenig Bewegung sind dann für den Rest der schädlichen Dinge für den Body zuständig.

Vorzugsweise frische pflanzliche Nahrung-ev. Smoothies . Min. sollte der Anteil 50% betragen. (siehe auch Ernährungspyramide) Fleisch weitgehend vermeiden, wenn es sein muss dann Fisch oder Geflügel.

Bluthochdruck-Hypertonie

Bluthochdruck-Hypertonie

Du bist was Du isst.

Um bei der Ursache zu bleiben noch kurze Erklärung dazu, dass die Adernverengung speziell bei den Mikroäderchen durch Übersäuerung des Gewebes  und Ablagerungen von Cholesterin an den Gefässwänden zustande kommt.

Deswegen sollte man als Gesundheitsvorsorge den Basenwert im Gewebe ermitteln.

Viren sind PH empfindlich

Viren sind PH empfindlich

s. Antiaging SET download Tabelle.

Diese Mikroadern, welche dann bei Bluthochdruck auch platzen , werden abgesehen von den Ablagerungen, durch verhärtete Blutkörperchen attackiert.

Ablauf des Vorganges Blutdruckerhöhung

1.Blutkörperchen sind bei übersäuertem Gewebe nicht mehr flexibel und können nur schwer durch die Äderchen transportiert werden. Die Zelle fordert aber wegen Versorgung von Sauerstoff rote Blutkörperchen an.

2.Was bleibt dem Body anderes über als den Druck zu erhöhen um dem nachzukommen.

Das ist das physikalische Prinzip was dahinter steckt-ganz einfach.

Deswegen sind Blutdrucksenker zwar momentan ein gute Hilfe-beseitigen aber niemals die Ursache und verkürzen dauerhaft eingenommen, die Endlebenszeit.

Bluthochdruck-Hypertonie

Bluthochdruck-Hypertonie

Lösung:

Gewebe entsäuern bis der Körper wieder basisch ist und der Blutdruck automatisch sinkt. (Ablagerungen verschwinden- Blutkörperchen werden wieder flexibel und passen sich den dünnen Äderchen an) Keine Medikamente mehr-keine Gefahr mehr für den Körper im Sinne von Schlaganfall.

Eiweisskost wie Fisch, Fleisch, Eier, Quark, Käse und Soja vermeiden. (die sind für das Cholesterin verantwortlich, auf der anderen Seite wird die Übersäuerung automatisch zurück gehen)

Gemüse, Getreideprodukte und Früchte favorisieren.

Die Entsäuerung hat natürlich noch eine Unmenge von anderen gesundheitlichen Vorteilen, die in anderen Blogs erklärt werden.

Warum klärt Sie Ihr Arzt dahingehend nicht auf, dass es so einfach ist und verschreibt Medikamente ??

Auch wiederum einfach:

  1. Ist mit dem Hauptmittel zur Entsäuerung –NATRON– kein Geld zu verdienen.
  2. Ein niedergelassener Arzt brauch eine Basiszahl an Patienten welche seine Praxis turnusmäßig aufsuchen, da er ja die Dienstleistung wie z.B. beim OSHOP nicht erweitern kann. (macht er alle in seinem Umfeld gesund, ist er arbeitslos- es geht immer um den Mammon in dieser Welt)

Sind sie betroffen und wollen keine Medikamente nehmen, müssen Sie auf jeden Fall die Story mit der Übersäuerung-egal wie -lösen. Wenn Sie selber nicht klar kommen, gehen Sie zu einem alternativen Arzt.

Also braucht man nichts mehr zu studieren oder die mannigfachen Tipps in den Medien beachten, sondern nur den PH Wert im Gewebe im Auge behalten- mehr braucht es nicht.

Dieser Wert sollte im  Idealfall größer als 7,00 sein. Gemessen wird ausnahmslos  immer der Speichel. Nicht der Urin!

Weiterleben wie bisher bedeutet: Entsäuerungskur mit permanenter Überwachung von PH Wert im Gewebe.

Lebenstil ändern wie empfohlen: Entsäuerungskur machen und den neuen Lebensstil beibehalten.

Blutdruckwerte werden in mm Quecksilbersäule angegeben.(Hg)

Optimal: 120 zu 80 mmHg

Leicht erhöht: 139 zu 89 mmHg

Gefährlich: 180 zu 110mmHg

REPORT FOCUS