Smartwatch und MoTec und Bluetooth

Smartwatch und MoTec und Bluetooth

Heute sind smart Watches der Renner und werden für alle möglichen Anwendungen in Verbindung mit Handy und den zugehörigen Apps massenhaft verwendet. Die Sendefrequenzen arbeiten ähnlich wie mobile Phones im Bereich 2,4 GHz.(Gleiche Frequenz wie Mikrowellenherd hat).

Was wenig bekannt ist, dass am Armgelenk, wo die Dinger getragen werden, eine endokrine Drüse liegt, welche direkt im Zusammenhang mit dem vegetativen Nervensystem steht. D.h. wird hier direkt vom Sender ein störendes elektromagnetisches Signal eingespeist, was der Gesundheit nicht gerade förderlich ist.

Energiesystem Mensch

Viele Geräte arbeiten auch mit Brustgurt – Sensor für Pulsmessung über Bluetooth zusammen. Hier ist der Schutz von dem Brustgurt mit MoTec ein MUSS, da der Sender des Gurtes direkt auf Energiezentrum-Chakra liegt und dies mehr als gesundheitsschädlich ist. Das Messergebnis wird zudem verfälscht!!

Das soll nicht heissen, dass dies so gesundheitsabträglich wie ein Handy am Ohr ist, trotzdem stellt dies eine dauerhafte Belastung für den Energiekörper dar.

Die Technik ist wunderbar und komfortabel, aber schützen Sie sich vorsorglich indem Sie MoTec applizieren und damit den ESMOG kompensieren!

Natürlich werden Sie nicht sofort merken ,dass die Strahlung-ESMOG-schädlich ist.Solche Effekte kummulieren sich über Jahre.Irgendwann wird man krank-man kriegt Krebs, Schlaganfall oder sonstige Krankheit.Kein Arzt wird jemals die Ursache feststellen.Er wird die Symptome behandeln,das ist sein Job.Für Ursachensuche wäre auch gar keine Zeit.Denken Sie an unsere monetäre Welt-Zeit ist Geld-und Ihre negative Auswirkung auf die gesamte Menscheit.

Für die Gesundheit sind Sie selbst verantwortlich,aber doch nicht der Arzt?

Folgt und liked uns: