Schmerzen und Meridiane 

Schmerzen und Meridiane sind immer eine logische Verbindung, da Schmerzen durch Energieblockaden im Meridiansystem entstehen.

Schmerzen lindern

Schmerzen und Meridiane

Dass unser Energy Akupunktursystem, genauso wie die traditionelle chinesische Akupunktur, über sogenannte Meridiane funktioniert, liegt auf der Hand. Das ganze biologische Energiesystem läuft über diese Bahnen, welche Vital Energy im Körper verteilen, wie ein Nervensystem.

Gibt es in diesen Energiebahnen Blockaden, kann logischerweise die Energie nicht mehr so fliessen, wie sie soll und es kommt im ersten Anlauf i.d.R. zu Schmerzen. Dieser Schmerz ist einfach als Warnzeichen anzusehen, dass im Body etwas nicht stimmt.

Heutzutage ist es leider nun so, dass die meisten Leute Schmerztabletten nehmen um den Schmerz auszutricksen. Das ist so als ob Sie im Auto immer wieder eine kaputte Lampe austauschen, ohne die Ursache zu suchen, warum sie kaputt geht. Oftmals verfährt die Schulwissenschaft genau so und die Konsequenz ist dann die 2.Stufe nach dem Schmerz- die da lautet: Krankheit, welche u.U. sogar chronisch werden kann.

 

Merke: Eine Krankheit manifestiert sich immer vor dem sichtbaren Ausbruch schon lange vorher im Energiekörper.

 

Ist das Meridiansystem durchlässig und die Energie wird nach den natürlichen Prinzipien verteilt, erfreuen wir uns guter Gesundheit und das Immunsystem arbeitet optimal. Krankheiten sind dann mehr als unwahrscheinlich.

Beachten Sie für optimale Vital Energy unser Gesamtkonzept: Die 3 Säulen für dauerhafte Gesundheit. 

Tatsache ist, dass die westliche Industriegesellschaft großteils krank ist und die Versicherungssysteme immer teurer werden.

Mit unserem energetischen VITAL PAD Schmerzpflaster haben wir eine neue  Gesundheitsinnovation, die einmalig ist und mit der auch der Laie einfach Schmerzen und simple Wehwehchen beseitigen kann. Es ist praktisch an tausenden Leuten erprobt und es gab noch nie irgendwelche Probleme, geschweige negative Nebenwirkungen. In der Regel wird es einfach an der Schmerzstelle oder neben der Verletzung appliziert und die Schmerzen sind weg und die Heilung wird bei Verletzungen beschleunigt. Das funktioniert allerdings nicht immer so einfach. In dem Fall muß man dann die korrespondierenden Akupunkturpunkte auf den Meridianen suchen und darauf den Chip platzieren. Allerdings muß das nicht so genau wie bei der Nadelakupunktur erfolgen, da wir nur energetisch arbeiten.

Diese Punkte haben  eine Bezeichnung mit einer Zahl dahinter.

Hier wollen wir die Meridianbezeichnung darstellen. Die Zahlen laufen am Meridian  aufsteigend voran.

Wir haben in der chin.Medizin 12 Meridiane wobei es noch zusätzl. 2 Spezialmeridiane gibt.

AbkürzungBezeichnung
HHerz-Meridian
Dünndarm Meridian
BBlasen Meridian
NNieren Meridian
KSKreislauf Sexualität Meridian
3EDreifacher Erwärmer Meridian
GGallenblasen Meridian
LeLeber Meridian
LuLungen Meridian
DiDickdarm Meridian
MMagen Meridian
MPMilz Pankreas Meridian
LG   spez.Lenkergefäss Meridian
KG   spez.Konzeptiponsgefäss Meridian

 

Wichtiger Hinweis: Bei Anwendung ist auf den Bildern nur eine Seite dargestellt. Die Meridiane laufen jedoch in den Extremitäten spiegelgleich. D. h. sind beide Seiten nacheinander zu behandeln. Wobei wir im Gegensatz zur traditionellen Akupunktur auf der Schmerzseite anfangen, die Chips zu applizieren.

Bei chronischen Schmerzen sind die Chips ev.dauerhaft zu tragen.

Mit dieser neuen Behandlungsmethode kann auch für den Laien absolut nichts Nachteiliges passieren. Allerdings rufen wir auf keinen Fall dazu auf, eine ärztliche Beratung zu unterlassen. Hier ist Eigenverantwortung gefragt. Bei der Produkt-beschreibung  ist eine Liste mit erprobten Anwendungen. Alle anderen Anwendungen sind logischerweise noch nicht erprobt und wir sind für Aussagen darüber dankbar.

Die Grundlage für unseren Akupunkturkatalog kommt aus dem internationalen Standardwerk NEIKING.

Literatur über Akupunktur gibt es genug am Markt- genauso wie Hinweise im Internet.

z.B. von Prof.Changling Zhang

Siehe auch bei unserem Report nach.

Je nach Interesse, werden wir noch weitere Blogartikel zu dem Thema verfassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.