Mixertopf,Erwärmung Mixgut und Kunststoff

Mixertopf,Erwärmung Mixgut und Kunststoff

High Speedmixer werden grundsätzlich immer in PVC, vorzugsweise BPA frei, TRITAN (Kodak Eastman) produziert.

Begründung:
Power Mixer Smoothies  produzieren auf Grund von Vibrationen Schwingungen, welche Glas platzen lassen.
Deswegen wird man keine echten Smoothie Mixer mit Glasbehälter im Markt finden.Mixer mit Glasbehälter laufen zu langsam um feinste Smoothies zu produzieren.

Den Vorteil Mixer Glasbehälter, schaffen wir mit unserem PO CHIP am Mixerboden.

VE hat mit Schott Glastechnik Evaluierungen gemacht, aber das wäre nicht bezahlbar.

Die Erwärmung des Mixgutes sollte bei ca. 1,5 L Wasser, 6° nicht übersteigen.

Mixzeit: 50 Sekunden.
Basis: 20.000 RPM unter Last.

Dies macht nur VEMIX classic, alle anderen bewegen sich bei ca. 17.000 und meist darunter -14.000. Will man Suppen machen, kann man den Mixer länger laufen lassen, allerdings ist dies durch die Verformung des Kunststoffes limitiert.

Hinweis:Vital Energy baut die schnellsten Smoothie Maker oder Standmixer am Markt.

Die Mixer Wattzahl sollte bei Mixerbehälter 2 L mindest 1500Watt und bei Smoothie Mixer to go  1 L -1000 Watt betragen.

PVC ist natürlich großes Thema für alle Unwissenden.

Grundsätzlich sollte man sich folgendes vor Augen führen:

1. Diese Mixerart wird zu 95% nur verwendet um Obst und Gemüse zu mixen, um im Gegensatz zu Säften an alle Vitalstoffe heranzukommen. Vollwertnahrung lt. Prof. Kollath ist hier angesagt.

Säfte liefern nur Teilwertnahrung, wobei das auch anders vermarktet wird und die Leute alles glauben.

Zu dem Thema lesen Sie unter www.green-smoothies.eu nach unter Aktuelles Säfte vs.Smoothies.

2. Greens sind dafür bekannt, dass Sie die Antioxidantien liefern um freie Radikale zu kompensieren. Antioxdantien sind nichts anderes als freie Elektronen – im Wasser Ionen genannt.

Diese haben die Eigenschaft dass Sie sofort auf Atomebene Ausgleich suchen um sich zu neutralisieren. Weil das so ist,  werden niemals von der Becherwandung Ionen, egal wie schädlich, in das Mixgut diffundieren! Der Weg läuft immer umgekehrt, es sei denn Sie verwenden Säuren.

3. Weil das so ist, bieten wir auch immer gleich die richtige Wasserqualität an. Bitte nachlesen unter: www.green-smoothies.eu , aktuelles, oder Reports, auf Homepage.

Erklärung:
Wenn Sie z.B. beim Mix mit Greens ein REDOX Potential von – 90mV Antioxidantien produzieren, würden  diese sehr nützlich für den Körper sein w.o. Allerdings ist es so, dass hier noch viel Aufklärung nötig ist, weil nicht publik.

Leitungs- oder Flaschenwasser liegt bei + 300mV. Das für den Smoothie verwendet, kompensiert alle Elektronen, welche dann dem Körper nicht mehr zur Verfügung stehen.

Die Leute betrügen sich und den Körper indem sie glauben das beste getan zu haben, was allerdings, wenn verstanden, falsch ist.

Der Mix hat keine elektr. Ladung mehr, genau das was wir wollten, tritt nicht mehr ein.

Folgt und liked uns: