Erdstrahlung-Gesundheit-Rutengänger und neue Messtechnologien

Erdstrahlung-Gesundheit-Rutengänger und neue Messtechnologien

Ein Thema welches hoch brisant ist, wenn man die wahren Hintergründe kennt. Leider wurde und werden noch heute von den traditionellen Schulwissenschaften Erdstrahlen als nicht existent bzw.nicht bewiesen, abgetan. Was der Sache nichts abtut,da hier ja einiges im Argen liegt. Wäre es anders,hätten wir nur gesunde Menschen auf dieser Erde,aber genau das Gegenteil ist der Fall.

Diese Einstellung hat viel Leid über alle Bioorganismen in der Neuzeit gebracht,wobei es nachgewiesenermassen so ist, dass dies schon seit Beginn der Menschheitsgeschichte ein großes Thema war. Naturvölker zu jeder Zeit und auch heute, wissen ganz genau worum es geht. Sie platzieren Ihre Wohnsitze garantiert nicht auf Erdstrahlen. Tiere auf freier Wildbahn haben im Gegensatz zu Stalltieren, damit auch kein Problem.Bei den Pflanzen, welche nicht mobil sind, sieht das schon anders aus. Für das geschulte Auge ist Ihr merkwürdiger Wuchs oder Parasitenbefall sofort zu erkennen, worunter sie leiden.

Aufgeschlossene Forscher wie z.B. Freiherr von Pohl haben schon Anfang des 19. Jahrhundert unermüdliche Forschungen und Aufzeichnungen betrieben. Alles ist für den Interessierten bestens  dokumentiert und nachlesbar.

Heute befassen sich einige  Leute berufsmässig damit,wobei es hier schwer ist die Spreu vom Weizen zu trennen.Wie in allen Geschäftsfeldern üblich, gibt’s auch hier schwarze Schafe, welche dem Ansehen der ehrlichen Rutengeher schwer zum Nachteil der gesundheitlich Geschädigten, mitspielen.

Da nun mal eine Rute oder sonstige feinstofflichen Instrumente allgemein nicht anerkannt sind und als Humbug abgetan werden, hat die Branche leider nicht den besten Ruf.

Dies hat sich Dank des Fortschritts der Technik geändert. Es ist heute relativ einfach, solche Erdstrahlen mit nicht mental beeinflußbaren Messgeräten, nachzuweisen. Leider ist das im Volke viel zu wenig bekannt, nicht einmal jeder Rutengeher ist darüber richtig aufgeklärt.

Messmethoden an Akkupunkturpunkten von Geschädigten nach Dr.Voll (EAV) gibt es schon länger, genauso ist es über einfache Hautwiderstandsmessung nachzuvollziehen ob ein Organismus belastet ist. Diese Messungen funktionieren immer mit exakter Reproduzierbarkeit. Genau das ist die Basis der Wissenschaft. Reduzierbarkeit zu jeder Zeit, an jedem Ort der Welt. Ein kinesiologischer Test ist genauso unverfänglich richtig, nur was zählt sind harte Fakten .

Die Spitze der Technik auf diesem Gebiet stellen hoch sensible Szintillationszähler neuester Generation dar, welche unbeirrbar jegliche Strahlung erfassen ,auswerten, aufzeichnen und speichern. Damit sind Referenzmessungen großflächig einfach möglich.

Sie werden in der Geologie z.B.auch für Wasser -und Metallvorkommensuche verwandt. Moderne Goldsucher arbeiten heute mit solchen hochtechnischen Werkzeugen, die nicht ganz billig sind.

Weiters gibt es noch andere bewährte Magnetfeldmessmethoden im nano-Tesla Bereich sensibel, welche z.B. auch wir verwenden. Hier werden magnetische Feldgradienten vor-nach Kompensation der Störung gemessen und verglichen.

Also um es auf den Punkt zu bringen:

Alle die heute das Thema Erdstrahlen und Ihre Nachweisbarkeit  noch belächeln, sind einfach nicht auf dem Stand der neuesten Technik.

Bedenken Sie aber immer den weisen Spruch: Unwissenheit und Dummheit schützt nicht vor Krankheit!!

Da wir uns berufsmässig mit diesem Thema befassen sind wir natürlich immer auf dem neusten Stand  und geben das Wissen gerne zu Ihrem Schutz weiter, bzw.haben einfache Schutzmassnahmen an der Hand, welche zu Ihrem Vorteil sein können.

Sehen Sie einfach bei Harmony Disc und unserem BOTEC nach.Der perfekte Schutz für alle Bioorganismen.Oder surfen Sie einfach bei Harmonisierung und Vitalschmuck.

Folgt und liked uns: