Betten, Relaxliegen und Elektrosmog

Betten, Relaxliegen und Elektrosmog

Früher war es normal, dass man Federkernmatratzen oder Bettrahmen aus Metall hatte.

Hier waren allerdings auch die Umweltbedingungen ganz andere.

In unseren Zeiten sollte man darauf achten, dass diese Teile alle aus Holz bestehen und aus unserer Ruheinsel keine Strahleninsel wird.

Heute, in Zeiten des Fortschritts haben wir sogar Wasserbetten, elektrisch verstellbare Relaxstühle und dergleichen mehr. Wir baden förmlich in ESMOG und von relaxen kann keine Rede mehr sein. Diese leitfähigen Ruheinseln sind ebenso wie unsere Körper eine erstklassige Antenne für jegliche elektromagnetische Strahlung und können uns im wahrsten Sinne des Wortes, den Schlaf rauben!

Der Elektrosmog ist mittlerweile um Potenzen angestiegen und kann für manche Menschen zur Qual werden.

Schützen Sie sich mit BoTec oder am besten mit Harmony Disc, oder vermeiden Sie Ruhestätten aus Metall!

Es gibt heute wunderbare Holzbetten,welche wenig Metalle bis auf eine Schrauben enthalten.Aber Metallgestelle verwenden,die eventuell noch mit Elektromotor versehen sind,ist schon sträfliche Körperverletzung.

Damit es richtig verstanden wird:

Man wird deswegen nicht gleich schwere Krankheit bekommen oder tot umfallen-sonst gebs die Technik ja nicht-aber schlechter Schlaf wären erste Anzeichen für körperliche Beeeinflußung.Ansonsten sind körperliche Schäden erst nach Zeit x festzustellen.Das Immunsystem wird dauerhaft geschwächt und irgendwann bricht eine Krankheit aus,die heute einfach unter dem Oberbegriff:Zivilisationskrankheit läuft.

Lesen Sie zu dem Thema auch das Buch:

Handystrahlenschutz

Mobilfunkstrahlung Gesundheit